Aluminium Catamaran

Idee
Konzept
TOUCHWATER Enduro
TOUCHWATER Una
Boot konfigurieren
Special Designs
Angebote
Interesse
Fertigung & Team
Katamaran segeln...Tricks
TOUCHWATER  Kajak

Datenschutz     Impressum



Fertigung

Aluminium Katamaran - hydrodynamisch effizient und robust

Spezial-Metallbau für Stabilität, Hydrodynamik und Design

Der TOUCHWATER entsteht in den Händen von Spezialisten des Metallbaus. Das bürgt für höchste Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Die Rumpfplatten des Aluminium-Katamarans werden im CAM-gesteuerten Laser-Schnittverfahren hergestellt.
Im anschließenden hydraulischen Gesenkpressverfahren erhalten die Bauteile ihre charakteristische Profilierung. Diese Formgebung bewirkt nicht nur die vorteilhafte Hydrodynamik der Multi-Knickspant-Rümpfe mit ihrer Driftstabilität und Halbgleiter-Eigenschaft. Die Profilierung ist außerdem darauf abgestimmt, die Rumpfwölbungen mit Hilfe der beim Verschweißen der Bauteile auftretenden Wärmespannungen zusätzlich zu stabilisieren.

Das für diese Hoch-Temperatur-Stabilisierung entwickelte Verfahren vereint die konsequente Anwendung ingenieurfachlicher Grundsätze und fundiertes Wissen im Bereich der Fertigungstechnik mit einem besonderen technischen Design.

 

Bilder:  Vorbereitung zum abschließenden Schweißen


Das Team

Wie die meisten Dinge entsteht auch ein Boot nicht nur in einem einzigen Kopf und durch zwei Hände.   Mit im Team TOUCHWATER sind auch ...

meine liebe Ehefrau,
die mir großzügig ungezählte Stunden für die Planungen am Computer und die Arbeiten in der Werkstatt "frei" gibt und auch so manches Mal bei unhandlichen und schweren Bauteilen selbst mit anpackt. Und nicht zuletzt auch beim Design unterstützt.

die Metallbauer meines Vertrauens: Carsten und Tim Detert.
Schon zu Beginn sind sie dem Projekt mit besonderem Interesse und Engagement entgegengekommen. Ihr fertigungstechnisches Wissen und Können ist von zentraler Bedeutung. Unsere gemeinsame Arbeit ist für mich regelmäßig Entspannung und Vorfreude auf neuen Spaß beim Segeln.

mein Segelmacher Ralf Kohrs und seine Crew.
Mit großem Engagement setzt er die Entwürfe für die Segel um und hat auch während der Tests bei der Optimierung beraten. Weitere Ideen zur Aerodynamik liefern Stoff für zukünftige Experimente am Rigg.

meine Töchter und meine Freunde,
mit denen es immer Spaß macht, ein neues Boot zu testen. Selbst widriges Wetter oder Schleuderstürze haben ihre Begeisterung nicht gedämpft und sie steigen immer wieder gern ins Trapez.


Und es ist jedes Mal toll, neue Freunde zu treffen und gemeinsam Spaß beim Segeln zu haben.


cruise & chill !